Was heißt es, hochsensibel zu sein…

Hochsensibilität ist, wenn ich bei jedem Gefühl, das ich fühle, jedem Gedanken, den ich denke, jedem Wort, das ich sage und jeder Handlung, die ich ausführe, intuitiv weiß, was dieses Gefühl, dieser Gedanke, dieses Wort und diese Handlung auslöst.

Hochsensibilität ist, wenn ich einen Lügner sofort erkenne, während er noch dabei ist, seine Lüge auszusprechen.

Hochsensibilität ist, dass ich die Gefühle der Ungerechtigkeit fühlen konnte, denen meine Mitschüler ausgesetzt waren.

Hochsensibilität heißt, dass ich das nicht abschalten kann. Es ist immer da und was auch immer ich tue oder zu welchem Psychologen auch immer ich gehe, er kann mir nicht helfen. Seine De-Sensibilisierungstechniken schlagen nicht an. Das ist Hochsensibilität. Normal Sensible können das alles abschalten und tun das im Normalfall schon während des Aufwachsens.

Hochsensibilität ist auch, dass ich schon als 7 jähriger begriffen habe, wie ungerecht und furchtbar die Art und Weise ist, wie wir hier unseren Wohlstand hervorgebracht haben.

Hochsensibilität ist, dass ich, nur weil mir gesagt wurde, dass unsere Klamotten in Bangladesh von Kindern hergestellt werden, mitfühlen konnte und kann, wie sich diese Kinder fühlen. Hochsensibilität ist, dass ich Energien spüren kann. Auf diese Weise enttarnt sich alles just in dem Moment, wo ich es wahrnehme.

Hochsensibilität ist, dass ich merke, wenn meine Mitmenschen ihre Ego-Maske aufsetzen, um sich aus Angst vor was auch immer, zu schützen und dann nicht einmal mehr mitfühlen können, was sie anrichten mit ihren Verhalten.

Hochsensibilität ist, dass nie jemand merkte, dass ich zutiefst depressiv war. Hochsensibilität ist auch, dass ich in der Grundschule schon Liebe empfunden habe, die kein anderer Mensch verstehen konnte. Die Eltern haben mir gesagt, ich sei doch noch ein Kind und solle mich mal nicht so anstellen. Ist doch nur eine Sandkasten- oder Grundschulfreundin gewesen. Aber ich, ich habe das so intensiv wahrgenommen als hättest du mir einen Teil meiner selbst entrissen.

Hochsensibilität ist, dass ich jeden anderen einfach so intuitiv spiegeln kann und ihm genau die Art zurückgebe, die er mir entgegenbringt.

Hochsensibilität ist, dass alle Schotten offen sind, wofür andere LSD oder ähnliche Substanzen nehmen. Deshalb habe ich als hochsensibler niemals Probleme mit LSD gehabt. Es war als wäre es normal. Ich bin auf Parties gegangen auf LSD mit Freunden von denen sich das keiner getraut hat. aber für mich war LSD nur eine leichte Verstärkung dessen, was  ich sowieso Tag für Tag spüre.

Hochsensibilität ist, dass ich von jedem von meinen Mitmenschen ungefähr weiß, wann sie oder er sich selbst belügt und das dann auch in seine Umwelt trägt.

Hochsensibilität ist, dass ich deine Entwicklung von Anfang unseres Kennenlernens bis heute nicht nur von außen, sondern auch von innen wahrnehmen kann.

Hochsensibilität ist, dass ich mich nur mit dir verbinde und dann in dein Herz und deinen Geist hineinschauen kann.

Hochsensibilität ist, dass für meine Wahrnehmung Raum und Zeit keine Rolle spielen.

Advertisements